Projekte

Enora aus Frankreich, Sozial-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, Lina aus Litauen

Europäisches Freiwilligenprojekt

Junge Menschen aus ganz Europa nehmen die Chance wahr, Erfahrungen in österreichischen Pflegeeinrichtungen zu sammeln.

Das Pflege- und Betreuungszentrum Gloggnitz wurde neben zwei weiteren Häusern ausgewählt, diese Möglichkeit zu bieten und kann davon auch profitieren. Die Französin Enora (21) nimmt diese Möglichkeit wahr und wird deshalb, gegen ein Taschengeld und das Bereitstellen einer Wohnung, für zehn Monate als Gast im Haus begrüßt. Zu den Aktivitäten, welche sie im Haus ausübt, zählen neben der allgemeinen Alltagsbegleitung auch das Singen, Malen und Spielen mit den Bewohnerinnen und Bewohnern. Außerdem fungiert sie als Ansprechperson und bietet ein offenes Ohr für verschiedenste Gesprächsthemen.